Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Historische Bilder von den Erdarbeiten entlang des Nord-Ostsee-Kanals (Oststrecke)

 
1909 wird in Holtenau eine neue Straße angelegt.

In Holtenau sollte 1909 der Kanal verbreitert werden, deshalb musste am Nordufer, eine neue Straße angelegt werden. (Friedrich-Voß-Ufer). Ein kleiner Löffelbagger befüllt die Loren. Davor steht ein Wasserwagen zur Versorgung des Baggers. Im Hintergrund steht das Gebäude Hoheneck.


 
1911 Blick von der Prinz-Heinrich-Brücke

1911, ein Blick von der Prinz-Heinrich-Brücke Richtung Knoop. Links wird der Nordhafen angelegt. In der Bildmitte das neue Kanalbett. Das alte Kanalbett wurde zugeschüttet als vor der Levensauer Hochbrücke ein neues Kanalbett ausgehoben wurde.


 
1912 Ausbaggerung Kanalbett bei Levensau

1912 wurde vor der Levensauer Hochbrücke ein neues Kanalbett ausgebaggert. Da das alte Kanalbett erhalten blieb, entstand eine Kanalinsel. Von 1921 bis 1925 errichtet Friedrich Krupp eine Flußschiffswerft auf der Kanalinsel. Nach dem 2. Weltkrieg war hier die schönste Badestelle Kiels.


 
1913 Kanalverbreiterung an der Weiche Schwartenbek

1913 wurde bei der Weiche Schwartenbek der Kanal verbreitert. Im Hintergrund ist die Levensauer Hochbrücke mit dem Eisenbahnhaltepunkt Levensau zu sehen.