Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: NOK-Arbeitsschiff MS 'Saatsee'

Das Arbeitsschiff „Saatsee“ wurde an der Weser auf der Werft FR. FASSMER GmbH & Co. KG in Berne/Motzen gebaut und am 26.09.2012 beim Bauhof des WSA Kiel-Holtenau in Rendsburg in Dienst gestellt. Auftraggeber des Neubaus war die Fachstelle Maschinenwesen Nord in Rendsburg. Es wird vom WSA Kiel-Holtenau betrieben und ersetzt dort den 1957 gebauten Schlepper „Nordmark“ und das 1953 gebaute und bereits am 16.02.2007 außer Dienst gestellte Aufsichts- und Bereisungsschiff „Friedrich Voss“.


Technische Daten

Länge ü.a. 26,00 m
Breite ü.a. 8,60 m
Tiefgang max. 2,70 m
Verdrängung 246,0 t
Höchstgeschwindigkeit 9,70 kn (18 km/h)
Antriebssystem Ruderpropeller
Antriebsleistung 2 x 529 kW
Bugstralruder 150 kW E-Motor / 15 kN Schub
Pfahlzug 15 t
Klasse GL+100 A5 E1 (0) RSA (20)
+MC AUT E1 (0)
Fahrtzulassung Nationale Küstenfahrt
Besatzung 2 bis 4 (je nach Aufgabe)
 
 

NOK Arbeitsschiff 'Saatsee'

(für eine vergrößerte Darstellung bitte auf das Bild klicken...)


Aufgabe

Die „Saatsee“ ist ein Mehrzweckarbeitsschiff und soll im Zuständigkeitsbereich der Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter Kiel-Holtenau und Brunsbüttel auf dem gesamten Nord-Ostsee-Kanal und der Kieler Förde, aber auch amtsübergreifend im Fahrtbereich „Nationale Küstenfahrt“, nachstehende Aufgaben wahrnehmen:

NOK Arbeitsschiff 'Saatsee'

Ausrüstung